Warum Sie von Excel als ERP in Ihrem Handelsunternehmen absehen sollten

Excel ist ein großartiges Werkzeug für Ad-hoc-Analysen, die Erstellung von Übersichten oder die Speicherung von Datensätzen – jedoch nicht für die Verwaltung komplexer Arbeitsprozesse von Handelsunternehmen konzipiert.

Excel vs. ERP-System

Zunächst scheint Excel eine gute Wahl zu sein, denn: Das Programm ist nicht allzu teuer, lässt sich individuell anpassen und ist in der Handhabung viel einfacher als ein komplexes ERP-System, wie es scheint. Studien haben gezeigt, dass 80-90% der Tabellenkalkulationen schwerwiegende Fehler enthalten. Können Sie mit Excel wirklich all Ihre Unternehmensprozesse sowie alle Prozesse unterschiedlichster Abteilungen abdecken?

Finden Sie durch folgende Punkte heraus, ob Ihr Unternehmen vielleicht schon lange bereit für eine neue ERP-Software ist:

 

    • Sie wollen mit einem Klick nicht nur Ihre Daten speichern, sondern auch auswerten
      Mit Excel müssen Ihre Daten manuell ausgewertet werden – so schleichen sich schnell Fehler ein und schlussendlich erreichen Sie nicht Ihre gewünschte Marge, da Sie von völlig anderen Einstandspreisen ausgegangen sind
    • Sie wollen all Ihre Daten aus jeder Abteilung übersichtlich in einem Dashboard sehen
      Verschiedene Excel-Tabellen erschweren Ihnen die Übersicht und Sie übersehen gegebenenfalls wichtige Daten
    • Sie wollen eine einheitliche Handhabung zur Datenverarbeitung und
      –aufbereitung für Ihre Mitarbeiter

      Die Nutzung unterschiedlicher Excel-Tabellen führt zu fehlerhafter Planung, Prognose, Budgetierung und Analyse – beispielsweise, wenn das Rechnungswesen auf eine andere (Kunden-) Liste als der Vertrieb zugreift
    • Sie wollen kein Risiko bei der Datensicherung eingehen
      Unübersichtliche Excel-Listen führen im schlimmsten Fall zu Datenverlust – das Risiko wird erhöht, wenn mehrere Mitarbeiter verschiedener Abteilungen auf die gleiche Excel-Liste zugreifen und hinterlegte Formeln einfach überschrieben werden

 

Sie möchten alle Ihre Daten in einem ganzheitlichen Konzept sichern, wissen aber nicht wie?

Excel wird Ihnen keine große Hilfe sein, denn selbst fehlerfrei zusammengeführte Kalkulationstabellen sind keine optimale Grundlage für zuverlässige Vorhersagen.  Verlassen Sie sich nicht nur auf Excel, wenn Sie auch in Zukunft im internationalen Handelsgeschäft konkurrenzfähig bleiben wollen – setzen Sie auf eine ERP-Lösung!

Eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene ERP-Lösung kann Sie beim Managen Ihrer Unternehmensprozesse unterstützen:

 

    • Mit der Hilfe von hinterlegten Arbeitsprozessen, die automatisch starten, werden Sie effizienter und genauer
    • Fehlerhafte Daten werden sofort erkannt und Sie können den Mehraufwand durch notwendige Korrekturen sowie Reklamationsfälle vermeiden
    • Personalisierte Komplettübersichten für Sie und Ihre Mitarbeiter schaffen Arbeitserleichterung und Transparenz
    • Auch die Anbindung externer Lagermanagementsysteme oder die integrierte Nutzung von Power BI ist möglich

 

Vorteile eines ERP-Systems gegenüber Excel:

 

  • Sie benötigen weder Formeln noch Codes für die übersichtliche Darstellung und Nutzung Ihrer Daten
  • Bieten Sie Ihren Mitarbeitern eine benutzerfreundliche Anwenderoberfläche
  • Flexibel anpassbare Software für Sie und Ihr Unternehmen

 

Sie benötigen mehr Informationen?

New Call-to-action